Donnerstag, 17. Juli 2008

Der achte Kreis der Hölle

(oder doch erst der dritte??)

Gestern noch schrieb ich über die Idylle des kleinen Flecken Erde, welches ich seit nun mehr fast 2 Wochen mit meiner Anwesenheit beeehre.

Doch dieser Landstrich birgt ein dunkles Geheimnis, durch fehlende Zeit mich eingehender mit der hiesigen Kultur vertraut zu machen, meinen Blicken bisher verborgen.

In okkulten Schriften wie der BUNTEN oder der GALA erhaschte ich zwar bei diversen Frisörbesuchen eine Ahnung davon, aber ich tat diese Geschichten bisher als übertriebene Berichte verirrter Seelen ab.


Die Rede ist von alpiner Folklore.





Ihre Anhänger wandeln entrückt & trachtenbekleidet durch die von, mir nur durch die Inneneinrichtung meiner Nachbarin bekannten, Kitsch verzierten Gassen dieses kleinen Dorfes.
Ihre Hohepriester hielten gestern Abend eine dieser enziangetränkten rot-weiß-roten Messen ab.


"Die jungen Zillertaler" nennen SIE sich.


SIE, die mit tumben Basstubaklängen und hypnotischem Akkordeon-gedudel die Massen in Glückseligkeit gleichschalten.
Und dies ist erst der Anfang eines wahrscheinlich einige Jahre währenden Aufenthalts. Die üppigen, von Lederdirndeln in unglaubliche Formen gepressten Dekolletès der einheimischen Weiblichkeit stellen nur eine von vielen Verlockungen & Fallen dar, welche diese fremdartige Welt bereithält.



Am Himmel ziehen Wolken auf - wie Dante setze ich mutig meinen Abstieg fort.




Ist dieses sagenumwobene Après Ski der neunte Kreis?


Ist DJ Ötzi ihr erster Bischof?


Noch bin ich in meiner Enklave, der Hotelbar, sicher.


Wie lange noch??



Danke für's zulesen.