Freitag, 14. November 2008

warum?

0 Kommentare

tach.

warum? die wohl älteste frage der Menschheit. gleich nach "ugha ugha?" und "mammut tot?" kam "warum wurde die bbq-sauce noch nicht erfunden?"

dann kamen bahnbrechende warum-fragen

- warum gibt es mondphasen?
- warum zucken froschschenkel?

mit aufkommen des internets dann die trivialeren warums:

- warum funktioniert das & das nicht?
- warum hat sie/er mich verlassen?

aber wer wird gefragt?

entweder die anonyme allgemeinheit (welche dann meist unnütze tipps oder kommentare ablässt) oder aber dieses unbestimmte, unbekannte wesen, von vielen gott, karma oder eris genannt.

bisher waren meine warum fragen eher an lexika oder fachleute, seltener an den eigenen verstand gerichtet.

gestern jedoch sah ich werbung für etwas längst totgeglaubtes, unvermisstes.

ein neuaufguss DER dokusoap schlechthin (quasi from the crypt *gg).

BIG BROTHER.

... und ich bin ratlos, wen ich "warum?" fragen soll.

danke fürs zulesen.

--
ps: passende musik - "adagio for strings" von samuel barber

Donnerstag, 6. November 2008

porzellan im raum

0 Kommentare


tach.
heut führte mich mein arbeitsleben ins hauptzollamt nach gera. was sich nach kafkaesker bürohölle anhört entpuppte sich auch als ebensolche.
gebäude, möbel, leute ... alles atmete diesen typischen deutschen beamtenmief.
grauenvoll.
aber eines musste man denen lassen ... das klo war echt geräumig.
wo in anderen lokalitäten locker vier einzelkabinen verbaut worden wären gab's dort nur EINE majestätische schüssel.
nice nice ...

video

danke fürs zulesen

web 0.0.1 RC1 (26.10.08 - nachtrag)

0 Kommentare

tach.

lange nix von mir hören lassen aber der onkel war busy. daher erstma n rückblick.

nach einem sehr anstrengendem samstagabend (merke: NIE lustiges grünzeuchs mit reggea-djs rauchen, vor allem nicht nach 2 kannen rotwein, wodka mit milch, diversen moscow mules und einem bier ^^) trafen wir (emu, ernst, colin, martin, paddy, anne, maria & ich) uns 10.00 auf dem markt um wandern zu gehen.

dank der zeitumstellung und einer intensiven rekapitulation des getränkekonsums am abend vorher war ich auch relativ fit.

naja.

jedenfalls fanden wir uns wenig später durch die letzten sonnenstrahlen des jahres wandernd wieder.


(bild: paddy und "der unbekannte dritte")

hoch motiviert (dank taurin, coffein, phenylalanin & co.) durch die, in stylische braun- & grüntöne gehaltene, natur.




(bilder: der schmucke ernst und icke)

nachdem wir mehrere kilometer horizontal und stattliche meter vertikal hinter uns gebracht hatten, gab's ein gar rustikales mahl in einer gaststätte, welche locker beim "look like earth stopped movin in 1982 contest" unter die ersten drei gekommen wäre.

(bild: der tapfere collin)
für die tapfersten unter uns gab's dort auch einen lolli nach dem essen.

danach ging's weiter zu den wurzeln automatisierter warenfertigung:

webstühle aus dem 19. jh., welche mit lochkarten arbeiteten (und es immer noch tun)

wow. wie eine oldtimerrallye nur in "nerd" ^^.

tausende fäden ... per hand zusammengeknüpft ...


erschaffen ziemlich schicke muster.

alles in allem - ein geiler tag.

allerdings ging es dann irgendwann auch wieder zu fuß heimwärts und da man als couchpotatoe soviel frische luft und körperliche ertüchtigung
doch nicht gewohnt ist, schwand die vormittägliche euphorie und wich ca. 2 km vor dem ziel unsäglichen schmerzen.

danke fürs zulesen.