Freitag, 14. November 2008

warum?

tach.

warum? die wohl älteste frage der Menschheit. gleich nach "ugha ugha?" und "mammut tot?" kam "warum wurde die bbq-sauce noch nicht erfunden?"

dann kamen bahnbrechende warum-fragen

- warum gibt es mondphasen?
- warum zucken froschschenkel?

mit aufkommen des internets dann die trivialeren warums:

- warum funktioniert das & das nicht?
- warum hat sie/er mich verlassen?

aber wer wird gefragt?

entweder die anonyme allgemeinheit (welche dann meist unnütze tipps oder kommentare ablässt) oder aber dieses unbestimmte, unbekannte wesen, von vielen gott, karma oder eris genannt.

bisher waren meine warum fragen eher an lexika oder fachleute, seltener an den eigenen verstand gerichtet.

gestern jedoch sah ich werbung für etwas längst totgeglaubtes, unvermisstes.

ein neuaufguss DER dokusoap schlechthin (quasi from the crypt *gg).

BIG BROTHER.

... und ich bin ratlos, wen ich "warum?" fragen soll.

danke fürs zulesen.

--
ps: passende musik - "adagio for strings" von samuel barber