Freitag, 3. Oktober 2008

ich kaufe ein "N" ...

... und möchte lösen.

tach.
(und ja ich weiß - konsonanten kann man nicht kaufen.)
gestern war es mal wieder soweit. inventur steht ins haus und daher gilt es, inventuretiketten zu drucken. und da dies ein temporäre verschiebung des arbeitsplatzes zu zwei netten damen inkl. kaffee und naschereien hat, meld ich mich da gerne freiwillig für.

18.000.

dies war die anzahl der Ns, die gedruckt werden mussten. auf einem relativ freakigen thermodrucker. hatte was meditatives.


problem war nur, dass pakete á 500 stück gerollt werden mussten - das riss dann immer aus der trance ...

und nicht nur dies ...

was brachte sonst die woche?? nicht viel.

wilde arbeitsexzesse (aufschlagen im büro 5.46 dank schlaflosigkeit)
software fertiggestellt und erstaunt übers reibungslose funktionieren gewesen.

und halt 18.000 Ns. nun zum glück bin ich nicht der, welcher die aufkleben muss - hehe.

nun ja - egal. all das lies herrlich zeit, den sommer revue passieren zu lassen. obwohl - welcher sommer??

irgendwie ging der spurlos an mir vorrüber. kein festival mitnehmen können, fast keine nennenswerten parties besucht - scheiß arbeiten. aber dafür gehts im november wech - schön irgendwohin, wo es warm ist, die sonne scheint und drinks an den pool gebracht werden.

schaun mer mal ...