Freitag, 2. Januar 2009

jahresrückblog

Das Jahr geht und die Leute drehen durch.

Diesen Eindruck hatte ich jedenfalls, als ich am 31.12. den lokalen Lebensmitteldiscounter (aka "the big K") auf der Such nach Essbarem durchstreifte.

Da aber nun das neue Jahr ohne nennenswerten Rück- oder Fortschritt der Zivilisation angebrochen ist, ist es an der Zeit das alte Jahr Revue passieren zu lassen.

Persönlich gesehen war es ein absolut phantastisches Jahr - da gibt's nix mehr hinzuzufügen.

Aber was geschah ausserhalb meines Lebens?

Anfang des Jahres überraschte uns das französische Staatsoberhaubt mit seiner neuen Ische.
"Oh lá lá ..."
Ein weiteres Staatsoberhaupt (unsere Kanzlerin) überraschte mit der Tatsache, dass sie eine Frau ist.

Im Frühjahr überraschten uns dann auch die ersten Banken mit der Information, dass ein Großteil ihres Vermögens nur aus Schuldscheinen besteht - wer erinnert sich da nicht an die Szene aus "Dumm und Dümmer" und langsam kam dann das Hauptthema des Jahres ins Rollen. Selbst die BILD hatte dann später auf ihrer Startseite (online) einen Dax-Chart und die Financial Times Deutschland zumindest einen Leser mehr.


Die Demokraten der USA überraschten uns mit der Nominierung eines schwarzen/afroamerikanischen/maximal pigmentierten (wie auch immer das politisch korrekt heißen mag) Präsidentschaftskanditen, der auch noch die Wahl gewann! In dem Zusammenhang muss natürlich auch Sarah Palin erwähnt werden, die verdeutlichte, dass sexy + dumm auch in der Politik vertreten ist.

Im Sport überraschten uns die Dopingfälle bei Olympia und der Tour de France ... NICHT. Wir wurden auch nur EM-Zweiter sind aber zum Glück noch Papst.

Keine Veränderungen in Nahost, obwohl sich dort endlich mal was tuen sollte. Die Opferzahlen aus dem Irak haben ja mittlerweile (leider) die Form des Wetterberichtes angenommen.

Krawall weiterhin in Griechenland, Thailand, Südafrika, Georgien, Sudan und und und ...
Wann hört das endlich auf? Wann verdient die Menschheit wieder ihr zweites "sapiens" in der Bezeichnung?

Tendenz fallend auch beim Niveau des TV. Bullshit (am besten in XXL) im Überfluss: Auswandern, Zurückkommen, Kochen, Bude vorrichten, Menschenzoo im Allgemeinen, Castings, Schuldenberatung und die unsäglichen "die 100 xxxsten blablabla der Welt", moderiert von trans-Z Promis, welche in pseudohumoristischer Manier ihren unqualifizierten Senf abgeben.

Selbst das empörte Aufschreien von MRR half nix. Dieser Mann hat Auschwitz überlebt und jetzt quälen wir den weiterhin!

Den Gipfel der Dummheit bildete für mich die Panikmache um die Gefahren des LHC.

Naja ... bleibt nur eines für 2009 zu wünschen:

Menschen - werdet erwachsen!