Montag, 16. März 2009

so shiny ...

tach.

eine fremde macht hat besitz von meinem geist ergriffen. anders kann ich mir nicht erklären, dass mich der unheilige drang zu putzen überkommen hat, denn ich bin ein echt fauler hund

nachdem am samstag schon der proberaum eine ordnungsaktion aufgebrummt bekam nutzte ich den schwung, um auch zu hause ein wenig ordnung zu schaffen.

daher sind hier:

tom's tipps für den frühjahrsputz

1) sorgen sie dafür, dass sie das ganze auch wirklich wollen, d.h. im besten fall sieht es aus wie nach einem atomaren erstschlag - weiter so zu leben sollte unmöglich sein. falls dieses level noch nicht erreicht ist: freunde einladen - die erledigen den rest.

2) planen sie zeit ein - ich hab ne woche urlaub genommen - und verplanen sie diese großzügig.

3) stellen sie eine playlist mit den besten saubermachsongs zusammen. es sollte schnell, laut und aggressiv sein. in meinem fall laufen danko jones, the hives, arctic monkeys und natürlich das aktuelle prodigy album - hammergeil. die playlist sollte allerdings schon am abend vorher stehen, nicht das beim zusammenstellen derselben der innere schweinehund siegt.

4) am morgen des tag X gehen sie einkaufen. lokale drogeriediscounter bieten eine reichhaltige auswahl an reinigungsmitteln, lappen und anderem passenden werkzeug. ich hab mir zur feier des tages einen neuen eimer und so ein fenster-einfach-saubermach-dingens gekauft.

5) fangen sie an. das klingt einfacher als es ist.

6) teilen sie sich die arbeit in etappen ein und sorgen sie für kleine belohnungen. machen sie pausen! zur not fangen sie an zu rauchen.

7) bloggen sie über ihr erlebnis und lassen so die ganze welt an ihrem erfolgserlebnis teilhaben.

so. pause vorbei und weiter geht's. zumindest kann ich jetzt wieder aus meiner balkontür schauen und die innenhelligkeit hat sich um mindestens 20 lumen erhöht ^^

danke fürs zulesen.

1 Kommentare :

kasn hat gesagt…

drecksau D: eheheh