Donnerstag, 12. März 2009

verfluchte heuchler!

tach.

hab ich eine wut.
da haben wir mal wieder einen amoklauf - ein zum glück seltenes ereignis in unseren breitengraden - aber es kommt vor. 15 menschen sterben gewaltsam und einer freiwillig.

sieht man sich zahlen im nahen osten an sind die noch viel schlimmer.

aber wie ist die reaktion auf ein solches ereignis?

die politiker quer durch alle lager sind natürlich absolut entsetzt und fordern sofortige konsequenzen - inklusive das brandmarken von killerspielen, horrorvideos etc. pp.
"Als bestätigt gilt inzwischen die Vorliebe des Amokläufers für Waffen und gewaltverherrlichende Computerspiele. Demnach hat er in den vergangenen Monaten viel Zeit mit Killerspielen verbracht ..."
- spiegel online -

was passiert? - nüscht.

die medien heucheln betroffenheit und stürzen sich wie die geier auf jedes noch so kleine informationsfetzelchen.
BILD hat zum Beispiel den Ablauf als flashgrafik inklusive fadenkreuz-optik und natürlich auch alle videos, bilder und und und.

der gipfel war gestern viva/mtv: in der linken oberen ecke sahen wir ein laufband, welches uns informierte, dass aus aktuellem anlass das programm geändert sei und mitleid mit den angehörigen, trauer bla bla bla.
also gab's schnulzige s/w videos.

positiv daran: die beiden "musik"-sender brachten auch mal wieder ausschließlich musik - das hat schon beinahe seltenheitswert. aber wie ich das ganze so dahinrieseln ließ, war auch in einem video beste schußwaffenaction zu sehen. wow - na das nenn ich doch mal konfrontationstherapie.

zumal ich auch bezweifle, dass die angehörigen und gerade-so-mit-dem-leben-davongekommenen nix besseres zu tun haben als tv zu schauen.

jetzt wird natürlich auch allenorts das auftauchen von amok-warnungen und trittbrettfahrern befürchtet ...

hmmm ... ich sehe da eine kausalitätsschleife.


aber ist nicht eine solch exzessive berichterstattung erst für trittbrettfahrer verantwortlich??

fazit: amokläufe sind schlimm. aber schlimmer ist das, was danach draus gemacht wird.

danke fürs zulesen.