Freitag, 17. April 2009

simple review ...

tach,
4-tage-woche! daran könnte ich mich gewöhnen. aber immer schön im wechsel montag und freitag frei. das wäre ok.

also aller 2 wochen ein langes wochenende.
vielleicht würde sich dann ein großteil der leute bewußtwerden, dass ein langes osterwochenende KEIN grund ist, sich im supermarkt für den drohenden nuklearen winter einzudecken. das war ja grausam, was sich da für szenen abspielten. warum eigentlich?

kollektive hamsterung ist natürlich gut für's geschäft aber schlecht für leute, die dann doch spontan am ostersamstag grillen wollten *grml*

um mehrere meiner bekannten zu zitieren:

"alles idioten..."

und es werden täglich mehr.

naja ...
am ostermontag erzielte ich dann auch einen wichtigen anschlusstreffer im zweikampf "innerer schweinehund gegen mich" ... ich schwang mich tatsächlich auf's rad! jetzt steht's glaube ich 50:3 ^^

was war noch die woche los?
achja: nadja b.

"Wenn sie schon Krank ist sollte sie auch daran denken andere Menschen mit in die Tiefe zu reissen..." - aus den kommentaren zu diesem
BILD Artikel

äääähm ... wie jetzt??

ansonsten gab's noch: sport (im studio und im tv), sommer, mieses tv, ausbaldowern künftiger ausflugsziele IN der woche, n azubi zum verwirren, lecker rot- und weißwein, schlafen bei offenem fenster, angriffe von krabbeltieren und jetzt: regen.

aber das beste kommt erst noch:

Eläkeläiset im f-haus in jena!!!

humppa 4 life

in diesem sinne:



danke für's zulesen.