Donnerstag, 18. Juni 2009

the adventures of inspector hardbrenner

ein gefühl puren seins erfüllte hardbrenner als sein bewußtsein langsam wieder an die oberfläche dessen, was gemeinhin als realität bezeichnet wird, zurückkam.

doch als er sich gewahr wurde, dass tibetanische mönche jahrelang auf diesen bewußtseinszustand hinarbeiten um den eintritt ins nirvana zu erlangen, war er sicher, dass etwas definitiv nicht in ordnung war.

aber grundlegendes zuerst: wo ist unten? wo und wann bin ich??
um letzteres zu klären musste er wohl unweigerlich die augen öffnen, überlegte hardbrenner und fürchtete die konsequenzen.

zu recht, denn presslufthammergleich strömte helles sonnenlicht durch seine augen hindurch in die randbezirke seines hirns und weckte dort eine ganze horde kobolde welche dieses freudige ereignis mit einem trommelkonzert zu feiern schienen.

ein schneller blick an den kalender offenbarte ihm den 1212. 66. - äh, moment, dreidimensionales sehen einschalten - genauer den 12. 6.
das vorhandensein des kalender führte ihn auch gleich zu den aktuellen raumkoordinaten:
er lag auf der couch seines büros/wohnzimmers/hauptquartiers bedeckt mit wunderlichen pflanzen, erde an den händen und einer schaufel neben sich.

was war geschehen?

das würde er wohl kaum ohne die tatkräftige unterstützung seines assistenten in erfahrung bringen können. detective filmriss.

also kurzwahl taste #1 auf dem telefon (noch vor dem pizzalieferservice, seinem psychiater und der mailbox - da er häufig auch diese funktionen übernahm) gewählt und ein klingeln im nebenraum zeigte ihm, dass filmriss wahrscheinlich schon mit hochdruck an der sache arbeitete.

guter mann.

doch eines machte ihn stutzig: die richtung, aus der das klingeln kam, deutete auf das badezimmer als aktuellen aufenthaltsort und es klingelte ohne das abgenommen wurde.

mit dem elan eines sechsjährigen zum morgen nach heiligabend riss er die tür auf um seinen assistenten leblos in der badewanne vorzufinden.

fortsetzung folgt...

2 Kommentare :

Ralf hat gesagt…

Ein Fortsetzungsroman...das kannst Du mir nicht antun...Täglich ? Wöchentlich ? Wann geht's endlich weiheiter ? Übrigens : beeindruckender style...

lieblingsgroßeschwesta hat gesagt…

... warum im gottes namen verdienst du so nicht dein geld? bin gespannt wie ein flitzebogen ...