Montag, 8. Juni 2009

nachschlag ...


... zur wahl am 7. juni 2009

tach,


zur eu- und stadtratswahl will ich gar nicht mal soviel schreiben. die miese wahlbeteiligung spricht für sich und man will es dem bürger kaum verübeln.

wie wäre es denn mal mit einer partei, welche sich für die belange der regierten interessiert?? naja ... lesetipp an dieser stelle : "das schloß" von franz kaffka.

zum thema bürgerentscheid.

"soviel lärm um einen pfannkuchen!" - voltaire

das trifft es glaube ich am besten. nach einem riesen tam tam bleibt alles beim alten. was mich allerdings stutzig machte, war die aussage von herrn benjamin karabinski, seines zeichens fdp-stadtratskanditat und "pro FG" verfechter.

"Die Vernunft hat gesiegt. Für einen Landkreis ist es wichtig, ein klar identifizierbares zweistelliges Kennzeichen zu haben. Mit einem dreistelligen zeigt man nur an, dass man aus der tiefsten Provinz kommt, und das hat Mittelsachsen nicht verdient." aus: freie presse online vom 8.6.2009

hmmm ... kommentiert man das jetzt oder listet einfach mal ein paar 3stellige kennzeichen auf, welche weit weniger provinziell sind als mittelsachsen???

neee.

danke fürs zulesen.