Freitag, 7. Mai 2010

music friday ...

tach,

einfach mal ne neue rubrik. für alle die am freitag die leichte kost suchen gibt es ab heute (und mal schauen wie lange ich das durchhalte - nächsten freitag klappt's schonmal nicht) ein paar musikvideos nach meinem persönlichen gusto.
ich mag ja eigentlich musikvideos sehr. aber ich hasse belanglose "komm wir stellen ein paar attraktive mädels in eine alberne szenerie, lassen sie tanzen und fesche (geiles wort, oder?) mode tragen und packen die band dazu"-videos. wo es doch wirklich sehr originelle, optisch anspruchsvolle mini-kunstwerke gibt. und ich meine damit nicht lady gaga ...

nun gut. thema des ersten music friday:

verücktes elektrisches.



den ruhigen anfang machen die avalanches mit "since i left you". eines der spektakulärsten tanz-videos überhaupt wie ich finde.


 normalerweise hätte ich ja noch fatboy slim's "weapon of choice" hinterhergeschoben - aber: "dieses video ist nicht verfügbar" *grml*
also gibt's noch ein etwas ruhigeres ... ohne tanzen.
schon etwas älter musikalisch eher trist aber ich mag's trotzdem
luke wilbert - "i love acid"



trippy, wie ich meine.

zum nächsten gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.

aphex twin.
chris cunningham.
eines der abgefahrensten überhaupt.
widowlicker.
allerdings ohne das abgefahrene (aber langwierige) intro



dafür aber auch mit tanzen ...

next one - doch nochmal fatboy slim allerdings mit "push the tempo". mittelmäßiger song (für norman cook verhältnisse jedenfalls) aber großartige idee.



ein königreich für dieses tape ...

ganz gut passend dazu (wenn auch das lied nicht ganz so chaotisch ist) - basement jaxx mit
"where's your head at"



das video hat affen - zu geil.

das nächste ist eins meiner all-time-favs. entspannter tune, abgefahrenes video und weil ich laurent garnier sowieso gut finde, gibt's gleich zwei davon.

zum ersten "the man with the red face"



und zum zweiten "flashback"



und zu guter letzt, weil's so herrlich entspannt ist und in sachen videoloops so schön unspektakulär ist, und weil die chemical brothers sowieso gut sind. und weil ich's das erste mal auf viva2 (wer erinnert sich noch an diesen doch recht geilen musiksender) bei wahwah gesehen habe (oder war's zwobot??). und und und ...

"star guitar"



das war's erstmal ... ich hoffe, es gefiel.
danke fürs zulesen

ps: als bonus sozusagen und absolut nicht einordenbar und wegen erinnerung ...

zwobot ist tot.