Mittwoch, 3. November 2010

manchmal kommen sie wieder ...

tach,

der blogtitel verweist nicht zufälligerweise auf eine kurzgeschichte von stephen king. es geht um zombies, oder besser noch wiedergänger (wobei mir der unterschied nicht wirklich klar ist, ausser dass wiedergänger mit einer gewissen absicht von den toten auferstehen und zombies eher nur hunger haben).

aber wieso lass ich mich hier über untote aus? halloween ist ja irgendwie vorbei.

die antwort darauf natürlich: unsere medienlandschaft.

ok - genauso hätte ich über "zak mc kracken" schwadronieren können (es geht um verblödungsstrahlen) oder "und täglich grüßt das murmeltier" als einleitung verwenden können, aber das fernsehen steht zur abwechslung mal nicht im mittelpunkt.

schlimmer noch ... viel schlimmer - die 80er jahre scheinen zurück zu sein!

ganz langsam und unauffällig, eher sogar sympathisch schlich sich die pannendekade zurück in unser bewußtsein. wenn ich mich recht entsinne ging das ganze mit "die hard 4.0" los. ganz großes kino! dann "rocky balboa", "rambo 4" und zuletzt ganz großartig "the expendables" (meine heute getwitterte "madmax 4" freudenbotschaft war leider etwas veraltet und auch schon wieder überholt). gemeinsam war all diesen filmen eine gewisse selbstironie (die dem a-team irgendwie total abging) und genau das war es auch, was das ganze sehr witzig machte .

"karate kid 4" hab ich nicht gesehen kann also auch nix zu sagen.

doch wo licht - da ist auch schatten. oder mücken und anderes ungeziefer.

und so ergießt sich der strom der schlechten comebacks und remakes (nicht nur aus den 80ern) über den ungeschützten konsumenten.

irgend so ein milliardärssohn will mit einem haufen kohle topgun 2 möglich machen.

OMD haben ein neues album draussen, ebenso kim wilde, a-ha, und ... (wirken lassen)

ACE OF BASE - mit ihrem lang erwarteten (von wem eigentlich) neuen album.

und wie der ganze mist beworben wird! könnte ich pausenlos speien.
da stellt sich wieder einmal die älteste aller menschlichen fragen: warum?

einziges trostpflaster: die abschiedstournee (und album) der scorpions.

was bleibt? auf gar keinen fall mitmachen! abschalten! weghören und wegsehen! vielleicht geht's ja vorbei, wenn keiner darauf anspringt.

und zum thema wegsehen - hab seit knapp zwei monaten bild.de nicht mehr besucht. an mir verdient dieses massenverblödungsorgan nix mehr.

in diesem sinne
danke fürs zulesen

2 Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Das die 80iger zurück sind müssten doch genau deine Kragenweite sein :) El EMu

achsedessuperboesen hat gesagt…

der kommentar war fies... aber lustig :D :D