Mittwoch, 8. Juni 2011

mein erstes stoppschild ...

oder: kino.to ist tot.

tach.

via facebook erreichte mich heute die traurige nachricht, dass kino.to nicht mehr online ist.

schade eigentlich. denn diese site hatte gegenüber ihren legalen mitkonkurrenten mehrere vorteile (von der aktualität der angebote mal abgesehen - aber das wird's wohl auch gewesen sein, was der site den hals brach)


es ist ja nun nicht so, dass ich mich nicht auch anderweitig informiert hätte - schauen wir uns deshalb mal in der legalen, öffentlichen welt des kostenlosen videostreamings um:

youtube bedarf glaube ich keiner weiteren worte, obwohl es speziell im doku-sektor fantastisch ist.
aber serien?? (ich geb hier mal öffentlich zu, dass ich auf sci-fi-mystery-kram stehe)

und dann ständig dieses "dieses video enthält material von bla und ist in deinem land nicht verfügbar" - aber jedesmal einen speziellen proxy einzurichten ist mir auf dauer auch zu blöd.
ansonsten jedoch tipp topp.

myvideo.de/tv

schauen wir uns doch mal das angebot an:

spielfilme: unter neuen filmen findet man ... moment ... nichts interessantes. einen haufen musik zwar und den einen oder anderen naja "hit" aber im großen und ganzen ... ist das angebot nicht ganz so mein fall. ich hätte zumindest bei einer beteiligung von pro7 und kabel1 was besseres erwartet.

serien: hier sieht's richtig düster aus. ausser "eine schrecklich nette familie" gibt's da nüscht für den serienjunkie in mir. dafür jede menge docutainment, was schon im tv keiner sehen will (oder vielleicht doch? für "we are family und co ist mir jedenfalls jeder cache-speicher und jedes bit bandbreite zu schade)

musikvideos: hier punktet myvideo zumindest ein wenig. super sortiert nach bands und die eine oder andere perle ist auch dabei. aber zu gefühlten 90% natürlich nur radio-musik. (ich vermisse da irgendwie slayer *gg)

geschwindigkeit: sehr gut, alles ruckelfrei

bedienung: naja, sieht ja alles schick aus aber die usability ... neee. hätten die programmierer mal lieber auf n paar schmankerln verzichtet und das ganze etwas schlichter gehalten wär' vllt. was draus geworden (die videos laufen mir per standart eindeutig zu groß ... ein wenig mehr youtube-like wär besser!)

fazit: hmmm ... nicht wirklich meins

maxxdome

moment ich schau mal kurz beim gratis-angebot vorbei.

...

...

...
also bis jetzt seh ich nur rotz (abgesehen von switch und kalkofe) - dafür aber ein überragend großes angebot an "k1 magazin", "abenteuer auto", "popstars" ...

spielfilme sind ganz rar gesäht ... aber ich entscheide mich mal für die schatzinsel ...

registrierungspflicht.
ende des tests

noch kurz bei den serien vorbeigeschaut ... 2,49 € für eine 40 minuten folge "fringe" ...

neee.

ist es denn so schwer, ein werbefinanziertes, inhaltlich ansprechendes und gut zu bedienendes web-video portal zu basteln??? was dazu noch legal ist??
nun ja - das web zeigt uns wahrscheinlich in diesem fall, wie das fernsehen in ein paar monaten aussehen wird ...

danke fürs zu lesen

ps: falls irgendwer eine legale plattform weiss, die kostenlos (da kann ruhig werbung davor laufen) was gutes anbietet ... her damit!

edit: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2011/06/08/kino-to-offline/